Diät- und Ernährungsberatung

Diätgemüse

Weiterführende Informationen:

Unter ausgewogener bzw. gesunder Ernährung versteht die Ernährungswissenschaft eine Kostzusammenstellung, die den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Dazu gehört das entsprechende Verhältnis an energieliefernden Nährstoffen Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten, sowie eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeiten, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, aber auch Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

Trotz des heute breiten Angebots an Lebensmitteln ist eine ausgewogene Ernährungsweise jedoch keine Selbstverständlichkeit. Durch bewusste Lebensweise und gesunde Ernährung lassen sich Krankheitsrisiken verringern und wesentliche Beiträge zu Gesundheit und Leistungsfähigkeit leisten.

Bei gesunder Ernährung kommt es auf die richtige Dosierung an. Falsches Ernährungsverhalten, mangelnde Bewegung oder Stress sind häufig Ursachen für Zivilisationskrankheiten wie Stoffwechsel-, Herz-, Kreislauf oder Verdauungsstörungen. Auch psychische Faktoren stehen mit Übergewicht bzw. Untergewicht in Verbindung. Seelische und körperliche Probleme beeinflussen Essgewohnheiten und Nahrungsauswahl. Einseitige Ernährungsformen werden dabei oft zur Lebensphilosophie.