Sozialdienst

Dipl. Sozialpädagoginnen (v.l.n.r.) Kirsten Mundt, Tatjana Eggert, Katharina Lindemann
Dipl. Sozialpädagoginnen (v.l.n.r.) Kirsten Mundt, Tatjana Eggert, Katharina Lindemann

Der Sozialdienst arbeitet als Dienstleister für jeden Patienten.
Vorrangige Aufgabe ist es, gemeinsam mit den Patienten zu erarbeiten, welche Hilfen notwendig und möglich sind, um ihr Leben auch mit der Erkrankung selbst bestimmend gestalten zu können.

In der Beratung der Patienten steht der Grundsatz der Sozialarbeit „Hilfe zur Selbsthilfe“ im Vordergrund. Vorhandene Ressourcen sollen aktiviert und unterstützende Hilfen so organisiert werden, dass der Betroffene in der Verantwortung für seine Lebensgestaltung bleibt.

Die Patienten haben die Möglichkeit, selbst einen Termin zu vereinbaren oder können die offenen Sprechzeiten des Sozialdienstes nutzen. Erkennen die behandelnden Ärzte die Notwendigkeit eines Einzelberatungsgespräches, so werden auch sie durch den Arzt verordnet.

In seiner Tätigkeit unterliegt der Sozialdienst der Schweigepflicht und den datenschutzrechtlichen Bestimmungen.