Aufnahme eines Patienten

Klinikaufnahme von Patienten

Die Aufnahme beinhaltet für den Patienten vorwiegend, dass ihm die verantwortlichen Ärzte, die Bezugstherapeuten, Krankenschwester/-pflegehelferin vorgestellt werden. An der Rezeption wird Ihnen unser Informationsblatt und der Zimmerschlüssel  ausgehändigt.

Pflegerische Aufnahme:
Sie werden von einer Krankenschwester/-pflegehelferin zu Ihrem Zimmer begleitet, und Ihre Gepäckstücke werden auf einem Kofferkuli für sie transportiert. Im Zimmer angekommen erklärt Ihnen die Krankenschwester/-pflege- helferin die Notrufanlage und weist Sie in die technischen Geräte ein. Sie bekommen eine Patienteninformations- mappe, und über unseren Datenschutz werden Sie ausführlich aufgeklärt.

Ärztliche Aufnahme:
Der diensthabende Arzt begrüßt den Patienten und klärt wesentliche Sachverhalte (Medikamente, Vorbefunden, mitgebrachte Hilfsmittel usw.), oder veranlasst zusätzliche Diagnostik. Gemeinsam formulieren Sie das Therapieziel und erarbeiten Ihren Therapieplan.

Aufnahme durch den Bezugstherapeuten (gilt nur für psychosomatische Patienten):
Bei Anreise (bis 15.30 Uhr) erfolgt die Begrüßung und Aufnahme des Patienten durch den Bezugstherapeuten. Gemeinsam formulieren Sie anschließend das Therapieziel und erarbeiten Ihren Therapieplan.