Informationen zum Datenschutz für Patienten

Informationen zum Datenschutz

Für Ihre Behandlung in unserer Klinik ist es erforderlich, dass wir persönliche Daten von Ihnen aufnehmen, verarbeiten, speichern, aufbewahren und weitergeben, um Ihre Erwartungen an eine Behandlung in höchster Qualität erfüllen zu können.

Das vertrauliche Verhältnis zu Ihrem Arzt ist Ihr Grundrecht und zugleich Voraus-setzung für eine erfolgreiche Behandlung. Deshalb sorgt die Klinik dafür, dass der Schutz Ihrer Daten gewährleistet ist. Es ist sichergestellt, dass wir im gesetzlichen Rahmen nur die Daten von Ihnen erheben, die für den Aufenthalt in unserer Klinik und die Behandlung sowie deren Abrechnung notwendig sind.

Die Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies gesetzlich erlaubt ist: z.B. die Meldung von Daten an die gesetzliche Krankenkasse zur Abrechnung der Leistungen. Andere Weitergaben sind nur erlaubt, wenn Sie Ihnen zugestimmt haben, z.B.:

  • Information an Angehörige, dass Sie sich in der Klinik befinden, z.B. bei mündlichen oder telefonischen Anfragen am Empfang; hier entscheiden Sie, ob diese Information gegeben werden darf bzw. wenn ja, an wen
  • Möchten Sie, dass Ihr Zimmer mit einem Namensschild gekennzeichnet wird
  • Information Ihres Hausarztes durch die Klinik über Ihre Behandlung, Weitergabe Ihrer Befunde an ihn

Die Abfrage Ihrer Zustimmung erfolgt im Merkblatt zum Datenschutz und im Behandlungsvertrag. Hier sind Sie völlig frei in Ihrer Entscheidung, die Ergebnisse sind für uns bindend. Sie können jede einzelne dieser Einwilligungen auch jederzeit widerrufen.

Wir führen regelmäßig Schulungen unserer Mitarbeiter zum Patienten-Datenschutz durch und haben Vorkehrungen getroffen, um die Vertraulichkeit Ihrer Angaben und Unterlagen zu gewährleisten.

Unsere Mitarbeiter und der Datenschutzbeauftragte der Klinik stehen Ihnen jederzeit für Fragen und Hinweise zum Datenschutz gern zur Verfügung. Die Kontaktdaten des Datenschutz-Beauftragten erhalten Sie in der Klinik.