Vor Ihrer Reha

Sie haben ein Recht auf Reha!

Sind Sie in der Sozialversicherung versichert? Dann haben Sie laut §4 SGB I ein Recht auf notwendige Maßnahmen zum Schutz, zur Erhaltung, zur Besserung und zur Wiederherstellung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Die zust√§ndigen Kostentr√§ger sind dabei in den meisten F√§llen die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) oder die Deutsche Rentenversicherung (DRV). Auch eine Private Krankenversicherung (PKV) kann die Kosten, je nach Leistungsumfang, √ľbernehmen.

Symbolbild Antrag ausf√ľllen

Und Sie haben das Recht Ihre Rehaklinik auszuwählen!

Wussten Sie, dass Sie ein Wunsch- und Wahlrecht bei der Auswahl Ihrer Rehaklinik haben? Einzige Bedingung ist dabei, die Klinik Ihrer Wahl muss zertifiziert sein und es d√ľrfen keine medizinischen Gr√ľnde entgegenstehen. Wenn Sie also gerne in die Rehaklinik „Garder See“ in Lohmen m√∂chten, sollten Sie dies in Ihrem Reha-Antrag vermerken.

Unsere Aufnahmemöglichkeiten

Die Rehaklinik ‚ÄěGarder See‚Äú verf√ľgt √ľber Versorgungs- und Belegungsvertr√§ge mit der Deutschen Rentenversicherung und den Gesetzlichen Krankenkassen. Sie haben folgende M√∂glichkeiten f√ľr eine Aufnahme in unserer Klinik:

Anschlussheilbehandlung (AHB) / Anschlussrehabilitation (AR)

Sie schließt sich unmittelbar, spätestens aber 14 Tage nach einem Krankenhausaufenthalt an. Die Beantragung und Veranlassung erfolgt mit/durch die behandelnde Klinikärztin bzw. den behandelnden Klinikarzt und/oder einer Sozialarbeiterin bzw. eines Sozialarbeiters des Krankenhauses. Ziel ist die Wiederherstellung der Gesundheit der Patientin oder des Patienten.

Heilverfahren (HV)

Das HV ist auch ohne vorherigen Krankenhausaufenthalt möglich und verfolgt das Ziel Ihre Gesundheit zu erhalten, Ihre Genesung zu fördern sowie Ihre körperlichen und psychischen Fähigkeiten wieder zu erlangen. Ein HV muss beim zuständigen Kostenträger (z.B. Krankenversicherung, Rentenversicherung, Privatkrankenkasse, Beihilfestelle) durch die Patientin oder den Patienten beantragt werden.

Teilstationäre Rehabilitation

Während der Rehabilitationsmaßnahme ist die Übernachtung im häuslichen Umfeld möglich. Dabei umfasst sie trotzdem das gesamte medizinische und therapeutische Angebot der vollstationären medizinischen Rehabilitation.

Ambulante Rehabilitation

Die Rehabilitationsma√ünahme erfolgt in wohnortnaher Umgebung. Die Patientin oder der Patient ist nur tags√ľber in der Klinik. Am Nachmittag oder Abend sind sie in der Regel wieder im h√§uslichen Umfeld.

Reha-Nachsorgeprogramme

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung bieten wir Ihnen im Anschluss an Ihre erfolgreiche Rehabilitation die Nachsorgeprogramme IRENA, T-RENA und Psy-RENA an. Diese Programme finden wohnortnah und berufsbegleitend statt und unterst√ľtzen Sie bei der Bew√§ltigung des Alltags und bei der R√ľckkehr in Ihren Beruf.

Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation

Das MBOR-Verfahren ist eine Erweiterung der klassischen medizinischen Rehabilitation und stellt in besonderem Maße die berufliche Situation, also die individuellen Anforderungen und Probleme im beruflichen Bereich, in den Fokus. Das Ziel ist eine dauerhafte Erhaltung bzw. die Wiederherstellung der Teilhabe am Arbeitsleben.

So beantragen Sie Ihre Reha

Legen Sie im Vorfeld fest, welche gesundheitlichen Ziele Sie verfolgen und klären Sie, welche Art von Rehabilitation Sie beantragen möchten.

Antrag ausf√ľllen

Alle notwendigen Antragsformulare und Informationsmaterial erhalten Sie bei den Auskunfts- und Beratungsstellen der DRV sowie bei den Gesetzlichen Krankenversicherungen. Ihre Haus√§rztin/ Ihr Hausarzt kann Ihnen beim Ausf√ľllen des Antrags behilflich sein.

Begr√ľndung durch die √Ąrztin/ durch den Arzt

Lassen Sie einen Befundbericht erstellen, in dem begr√ľndet wird, dass Sie eine Reha-Ma√ünahme ben√∂tigen -> somit wird das Verfahren beschleunigt.

Wunschklinik wählen

Machen Sie von Ihrem Wunsch- und Wahlrecht Gebrauch und geben Sie die Rehaklinik "Garder See" GmbH in Lohmen als Wunschklinik an -Formular Wunsch- und Wahlrecht.

Antrag einreichen

Reichen Sie den ausgef√ľllten Antrag zusammen mit dem ausgef√ľllten Formular Wunsch- und Wahlrecht bei Ihrem zust√§ndigen Kostentr√§ger ein. Dies kann auch durch Ihre √Ąrztin oder Ihren Arzt erfolgen.

√úber die Deutsche Rentenversicherung k√∂nnen Sie Ihren Antrag auf eine Reha auch ganz bequem online stellen!

Sobald Ihr Antrag vom Kostentr√§ger bewilligt wurde, erhalten Sie einen Bescheid mit allen notwendigen Informationen √ľber Rehabilitationseinrichtung, Dauer der Reha, entstehende Kosten bei An- und Abreise sowie zu Zuzahlung und √úbergangsgeld w√§hrend Ihres Aufenthaltes.

Von unserem Team der Patientendisposition bekommen Sie dann ein Einladungsschreiben mit allen wichtigen Informationen und Checklisten, die f√ľr Ihre Reha in unserer Klinik wichtig sind.

Wird Ihr Reha-Antrag abgelehnt, legen Sie bitte schriftlich Widerspruch ein!

Checkliste ‚Äď Das d√ľrfen Sie nicht vergessen

Damit Ihnen die Vorbereitungen f√ľr Ihren Aufenthalt in unserer Klinik etwas leichter von der Hand gehen, haben wir hier f√ľr Sie schon mal eine allgemeine Checkliste mit Dingen zusammengestellt, die Sie auf keinen Fall vergessen sollten. Eine pers√∂nliche Checkliste erhalten Sie zusammen mit einem Einladungsschreiben oder Sie drucken sich vorab diese Checkliste aus. Diese k√∂nnen Sie dann Punkt f√ľr Punkt abhaken.

Medizinische Unterlagen/Medikamente

Vorhandene Hilfsmittel

Wichtige Kleidung f√ľr die Therapie

Weiterhin vergessen Sie bitte nicht

Häufige Fragen

Handt√ľcher sind vorhanden. Bitte bringen Sie aber Ihren eigenen Bademantel und ein Badetuch f√ľr die Sauna mit. Auf den Zimmern befindet sich kein F√∂n!

Nein, es gibt keine Schuhanzieher auf den Zimmern. Bitte bringen Sie sich daher Ihren eigenen Schuhanzieher mit.

Gegen eine Geb√ľhr k√∂nnen Sie unsere Waschvollautomaten sowie den W√§schetrockner benutzen.

Nein, es ist keine eigene Bettwäsche mitzubringen.

Ja, bringen Sie bitte Ihr eigenes Sauerstoffgerät mit. Sollte es Fragen oder Schwierigkeiten geben, wenden Sie sich bitte vor Aufenthaltsantritt bei uns. Vielen Dank!

Die Klinik ist mit Hot-Spots ausgestattet und die Internetnutzung √ľber W-Lan ist m√∂glich. Sie kaufen an der Rezeption Voucher mit definierten Zeiteinheiten, damit k√∂nnen Sie das Internet nutzen. Voraussetzung ist, Sie bringen Ihren eigenen Laptop/Tablet mit.

Die Preise f√ľr die Zeiteinheit im Internet erhalten Sie an der Rezeption. Der externe Anbieter f√ľr das Patienteninternet hat eine 10 MBIT Internetverbindung f√ľr unser Haus installiert.

Das Ansehen von Filmen auf¬† z.B. Youtube ist nicht vollumf√§nglich m√∂glich! Wir arbeiten stets daran, die Verbindung und die Nutzung mit dem Internet zu verbessern. Aktuell fehlen leider noch infrastrukturelle Voraussetzungen. Die Bauarbeiten dazu werden allerdings in K√ľrze starten.

Die Telefone in den Patientenzimmer sind 01805-Servicerufnummern, sie werden mit 14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz abgerechnet. Wenn Sie aus dem deutschen Mobilfunknetz angerufen werden, k√∂nnen deutlich h√∂here Kosten f√ľr den Anrufer entstehen (bis zu max. 42 Cent/Minute). Um unseren G√§sten einen sehr guten Service zu bieten, wurde eine hochwertige Telefonanlage im Haus installiert. Die Kosten f√ľr die Anlage sind nicht in den Verg√ľtungs√§tzen der Kostentr√§ger abgebildet, eine breite Beteiligung an der Finanzierung ist daher zun√§chst nicht abwendbar.

Ja, wir akzeptieren Ihre EC-Card.

Ja, bringen Sie bitte Ihren eigenen Rollator oder Rollstuhl mit.

Ja, Fahrst√ľhle gibt es in allen Geb√§udeabschnitten. Sie k√∂nnen jedes Stockwerk mit unseren ger√§umigen Fahrst√ľhlen erreichen.

Ja, es gibt in unserer Klinik zwei zertifizierte Stoma-Schwestern.

Sollten Sie mit dem eigenen Auto anreisen, haben Sie die Möglichkeit, ihr Auto direkt vor der Klinik auf einem beleuchteten und kostenlosen Parkplatz abzustellen.

Das ist abh√§ngig von Ihrem Kostentr√§ger (Rentenversicherung, Krankenversicherung). Bitte sprechen Sie diesbez√ľglich mit unserem Team der¬†Patientendisposition.¬†Dort wird Ihnen Auskunft gegeben.

Ja, Sie k√∂nnen gern Ihr eigenes Fahrrad mitbringen. Es kann in unserem Unterstellplatz, extra f√ľr Fahrr√§der, mit Ihrem privaten Fahrradschloss angeschlossen werden.

Ja, es erwartet Sie ein gem√ľtliches Ambiente mit einer sehr freundlichen Bedienung. Von der Terrasse des Caf√©s blicken Sie √ľber den sch√∂nen Garder See. Wir bieten Ihnen t√§glich frischen Kuchen und unterschiedliche Kaffeespezialit√§ten an. Es wird kein Alkohol ausgeschenkt.

  • Vollkost (Men√ľ1, Men√ľ2),
  • Ovo-lacto-vegetabile Kost (eine aus pflanzlichen Nahrungsmitteln bestehende, mit Milch, Milcherzeugnissen und Eiern erg√§nzte Kostform)
  • Leichte Vollkost
  • Reduktionskost (Diabetes)
  • Cholesterinarme Kost
  • Salatteller k√∂nnen am Salatb√ľfett nach Wunsch mit einem Dressing zusammengestellt werden
  • T√§glich servieren wir einen Nachtisch oder frisches Obst
  • Als Getr√§nke bieten wir Saft, Mineralwasser, Milch sowie Buttermilch an

Ansprechpartner

Sie haben noch Fragen zu Ihrer Anreise oder Ihrem Aufenthalt in der Rehaklinik ‚ÄěGarder See‚Äú?
Das Team in der Patientendisposition hilft Ihnen gern weiter.

Portrait von Frau Groß

Stefanie Groß

Patientendisposition - Heilverfahren (HV)

Portrait von Frau Maaß

Manuela Maaß

Patientendisposition - Anschlussheilbehandlung (AHB)