OrthopÀdie

Das Team unserer orthopÀdischen Fachabteilung befasst sich mit den schmerzhaften Bewegungs- und BelastungseinschrÀnkungen, die durch funktionelle Störungen, orthopÀdische, zumeist degenerative Krankheiten sowie Unfall- und Verletzungsfolgen entstehen.

In unserer Rehaklinik finden Sie ebenso alle Erfordernisse fĂŒr eine Anschlussheilbehandlung (AHB) nach einem Krankenhausaufenthalt. ZusĂ€tzlich bieten wir unseren Patientinnen und Patienten schwerpunktmĂ€ĂŸig komplexe Behandlungsprogramme fĂŒr den chronischen RĂŒckenschmerz an.

Folgende Krankheitsbilder können bei uns behandelt werden:

Das sind unsere Schwerpunkte bei Anschlussheilbehandlungen (AHB):

Diese Begleitindikationen können in unserer Klinik mitbehandelt werden:

Unser Therapiekonzept

Wir bieten unseren Patientinnen und Patienten moderne und leistungsfĂ€hige Rehabilitationsmedizin. Das bedeutet, dass sie neben einem breiten Spektrum an physikalischen und psychologischen Therapiemaßnahmen auch eine individuelle Beratung und UnterstĂŒtzung bei sozialen Problemen erhalten, die im Zusammenhang mit dem zu rehabilitierenden Leiden stehen. Denn im Rahmen der Gesamtmedizin spielt dies eine integrative Rolle bei der Behandlung von Patienten mit chronischen Krankheitsbildern oder instabilem Gesundheitszustand nach schweren Erkrankungen.

MBOR – Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation

Die Arbeits- und berufsbezogene Orientierung in der medizinischen Rehabilitation bedeutet, Elemente der Arbeitswelt in die Strukturen und Prozesse der medizinischen Rehabilitation zu integrieren. Neben ergonomischen Aspekten rĂŒcken zunehmend die psychosozialen Belastungen in den Focus der Aufmerksamkeit.

Beim Àrztlichen AufnahmegesprÀch werden zusÀtzlich die beruflichen Rehabilitationsziele festgelegt. Das individuell erarbeitete Therapieprogramm enthÀlt neben der körperlichen Konditionierung auch folgende Bausteine der Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation:

  1. Individuelle Informationen zur Krankheit und zur weiteren Behandlung.
  2. Motivation zur VerhaltensĂ€nderung, Krankheitsakzeptanz und KrankheitsbewĂ€ltigung bezĂŒglich der besonderen beruflichen Problemlage.
  3. Gruppentraining zur Förderung der beruflichen Motivation. 
  4. Belastungserprobung durch die Ergotherapie. Dies geschieht unter möglichst realitÀtsnahen Arbeitsbedingungen.
  5. Arbeitsplatztraining durch die Ergotherapie. 
  6. Arbeits- und berufsbezogene Einzelberatung durch den Sozialdienst.

Dr. med. Gesine Neumann

Leitende ChefÀrztin der orthopÀdischen Fachabteilung

Ihr Ansprechpartner:

Seit Januar 2022 wird unsere orthopÀdische Fachabteilung durch
Frau Dr. med. Gesine Neumann geleitet. Sie war bereits seit 2005 in unserer Rehaklinik als OberÀrztin tÀtig und ist daher sehr gut mit den KlinikablÀufen vertraut.

Nach Ihrem Studium der Humanmedizin an der UniversitĂ€t Rostock, einem Auslandsaufenthalt in Groß Britannien und weiteren beruflichen Stationen, erhielt Sie 2004 die Anerkennung zur FachĂ€rztin fĂŒr OrthopĂ€die.

ZusĂ€tzlich qualifizierte sich Frau Dr. Neumann in den medizinischen Fachbereichen der Chirotherapie, Neuraltherapie, Wundtherapie und Osteologie. Im Jahr 2017 erhielt sie schließlich die Zusatzbezeichnung fĂŒr Sozialmedizin. Frau Dr. Neumann ist ebenfalls im Berufsverband der OrthopĂ€den und Unfallchirurgen sowie dem Bund der Osteologen engagiert.

Sekretariat OrthopÀdie