Psychosomatik

Die Seele wieder ins Gleichgewicht bringen.

In unserer psychosomatischen Fachabteilung legen wir den Schwerpunkt auf gruppentherapeutische Ans√§tze. Neben aufdeckend und probleml√∂sungsorientierten interaktionellen Gruppenpsychotherapie-Angeboten bieten wir auch indikationsgeleitete Angebote (z.B. Depressions-, Schmerz-, Angst- und Trauerbew√§ltigungsgruppen). Speziell f√ľr Patienten mit Traumatisierungen und/oder sehr hohem Belastungserleben bieten wir ein Gruppenangebot an, das stabilisierend (Verbesserung der F√§higkeit zur Selbstberuhigung, Begrenzen von wiederholt aufdr√§ngenden Erinnerungen etc.) ausgerichtet ist.

Zudem leiten wir ein ressourcenf√∂rderndes Angebot mit ausgeglichenen Gruppen- und Einzeltherapien in Gespr√§chs- und angepassten Bewegungsverfahren f√ľr unsere √§lteren Patientinnen und Patienten.

Unser Therapieangebot ist geeignet zur Behandlung und Begleitung einer Vielzahl von psychischen Belastungsfaktoren und Erkrankungen wie z.B.:

Unsere Patientinnen und Patienten werden ärztlich und psychotherapeutisch fachkompetent behandelt und begleitet. Bei uns erhält jede Patientin und jeder Patient seinen individuellen Therapieplan, der auf ihre / seine Persönlichkeit abgestimmt ist.

Die Rehaklinik ‚ÄěGarder See‚Äú bietet ein vielseitig aufgestelltes Angebot an Therapieformen. F√ľr die einen Patientinnen und Patienten ist es wichtiger durch sportliche Bet√§tigung wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Andere ben√∂tigen wiederum h√§ufiger Gespr√§che oder Entspannungs√ľbungen, die ihnen weiterhelfen. Des Weiteren profitieren sie von unserem vielseitig aufgestellten non-verbalen Psychotherapieprogramm wie Musik-, Tanz- und Tiergest√ľtzter Therapie mit Pferden.

MBOR ‚Äď medizinisch beruflich orientierte Reha in der Psychosomatik

Die Arbeits- und berufsbezogene Orientierung in der medizinischen Rehabilitation bedeutet, Elemente der Arbeitswelt in die Strukturen und Prozesse der medizinischen Rehabilitation zu integrieren. Neben ergonomischen Aspekten r√ľcken zunehmend die psychosozialen Belastungen in den Focus der Aufmerksamkeit.

Beim ärztlichen Aufnahmegespräch werden zusätzlich die beruflichen Rehabilitationsziele festgelegt. Das individuell erarbeitete Therapieprogramm enthält neben der körperlichen Konditionierung auch folgende Bausteine der Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation:

  1. Individuelle Informationen zur Krankheit und zur weiteren Behandlung.
  2. Motivation zur Verhaltens√§nderung, Krankheitsakzeptanz und Krankheitsbew√§ltigung bez√ľglich der besonderen beruflichen Problemlage.
  3. Gruppentraining zur Förderung der beruflichen Motivation. 
  4. Belastungserprobung durch die Ergotherapie. Dies geschieht unter möglichst realitätsnahen Arbeitsbedingungen.
  5. Arbeitsplatztraining durch die Ergotherapie. 
  6. Arbeits- und berufsbezogene Einzelberatung durch den Sozialdienst.

Ihr Ansprechpartner:

Die Psychosomatische Abteilung wird seit 2021 von der Fach√§rztin f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie Dr. med. Miriam Burgauner geleitet.

Frau Burgauner schloss ihr Medizinstudium 2010 an der Charit√© Universit√§tsmedizin zu Berlin ab und promovierte dort 2015 zum Thema „Einfluss der Akupunktur auf die Mobilisation von Stammzellen“. Ihre fachpsychiatrische Ausbildung absolvierte Frau Burgauner in Bezirkskrankenh√§usern in und bei Berlin, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Sie sammelte zudem Erfahrungen als Vertretungs√§rztin in diversen psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken mehrerer Bundesl√§nder.

Der psychotherapeutische Fokus in der psychosomatischen Rehamedizin veranlasste Frau Burgauner seit 2016 zum Verbleib im Rehawesen . Seit 2019 ist sie als Chef√§rztin in diesem Bereich t√§tig. Als Besonderheiten unter ihrer Leitung z√§hlt neben der hohen Qualit√§t der Gruppenpsychotherapie ihres Teams , die Etablierung der tiergest√ľtzten Psychotherapie, der k√∂rperzentrierten Psychotherapie und der Musiktherapie.

 

Sekretariat Psychosomatik