Patientenstimmen

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.
Es ist m├Âglich, dass Ihr Eintrag im G├Ąstebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn ├╝berpr├╝ft haben.
Wir behalten uns vor, Eintr├Ąge zu bearbeiten, zu l├Âschen oder nicht zu ver├Âffentlichen.
37 Eintr├Ąge
Matthias Graichen aus Berlin schrieb am 6. Mai 2024
Ich m├Âchte meinen herzlichen Dank an alle Mitarbeitenden der Klinik richten. In den drei Wochen, die ich dort verlebte, konnte ich die gesetzten Reha-Ziele erreichen. Die Einsamkeit des Standorts der Klinik war mir anfangs als Gro├čst├Ądter etwas fremd, das hat sich aber im Laufe der Zeit gegeben, am Ende habe ich die Ruhe genossen.
Kritik habe ich am Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis der WLan-Versorgung. F├╝r diese sehr schwache Versorgung einen derart gepfefferten Preis zu verlangen, ist schon befremdlich.
Alles andere w├Ąre jammern auf sehr hohem Niveau, deshalb nochmals meinen herzlichen Dank f├╝r die umfassende Betreuung.
Lutz Reimann aus Templin schrieb am 23. April 2024
Ich war in der Zeit vom 18.03. bis 22.04.2024 bereits zum zweiten Mal in der Reha-Klinik. Hier etwas Negatives zu schreiben w├Ąre nicht nur unfair, sondern auch nicht richtig. Ich habe mich sehr wohl gef├╝hlt und das betrifft alle Bereiche, vom Zimmer bis zur Reinigung von der Aufnahme bis zum Entlassungsgespr├Ąch, von der ersten Therapie bis zur letzten Ma├čnahme, vom Fr├╝hst├╝ck bis zum Abendbrot. Hier steht eindeutig der Patient im Mittelpunkt und nicht die ÔÇ×GeldmaschineÔÇť. F├╝r mich waren die letzten f├╝nf Wochen ein Gewinn und eine Wohltat. Ich Danke allen die es mir erm├Âglichten mich so Wohl gef├╝hlt zu haben. Danke!
Petra Brandt aus L├╝bz schrieb am 22. April 2024
Ich habe eine Knieprothese erhalten und war vom 18.03. bis 08.04.24 Patient in Lohmen. F├╝r mich ist das Konzept der Reha stimmig. Die Therapien sind entsprechend auf das Krankheitsbild abgestimmt. Vom ersten bis zum letzten Tag haben mir die Therapien geholfen, beweglich zu werden. Alle Therapeuten sind sehr nett und unterst├╝tzen bei den ├ťbungen. Das gesamte Personal, begonnen beim Reinigungspersonal, ├╝ber die Rezeption, K├╝che und Service, hat mich als Patient immer zuvorkommend behandelt. Das Kulturangebot war gro├če Klasse. Lob daf├╝r. Zum Schluss m├Âchte ich die Chef├Ąrztin Frau Dr. Neumann loben und mich herzlich bedanken. Sie hat immer ein Ohr f├╝r den Patienten, wann und wo auch immer. Sie strahlt Kompetenz und Ruhe aus. Alle haben dazu beigetragen, da├č ich schnell wieder auf die Beine kam.
Weil es mir so gut gefallen hat, mache ich jetzt meine IRENA auch in Lohmen. Vielen Dank daf├╝r.
Bj├Ârn Steinhagen aus Osten schrieb am 25. M├Ąrz 2024
Liebe angehenden Rehabilitanden,

ich befand mich vom 22.02.24 - 28.03.24 auf einer medizinischen Rehabilitation in der Klinik Garder See. Im Gro├čen und Ganzen ist es eine tolle Klinik, welche sich gut um die Patienten k├╝mmern.

Das Rezeptionspersonal, K├╝chen- und Servicepersonal sowie das Team in der Reinigung haben einen hervorragenden Job gemacht. Auch auf Sonderw├╝nsche, bspw. vegane Ern├Ąhrung, wird eingegangen. Die Auswahl an veganem Aufschnitt zum Fr├╝hst├╝ck oder Abendbrot k├Ânnte etwas vielf├Ąltiger sein und sollte keine Budgetfrage sein. Die Qualit├Ąt der Speisen ist wirklich gut, ich habe schon schlechter in einem Restaurant gegessen.

Der Ablauf der Therapie ist gut koordiniert. Manchmal sind die Zeiten etwas knapp bemessen, da muss man aber selber dann in den Kontakt gehen und das entsprechend ├Ąndern lassen. Meistens ist das kein Problem. Etwas ungl├╝cklich finde ich es aber, wenn ich auf einer psychosomatischen ReHa bin und f├╝r mich entscheide und einstehen soll, heute kann ich Therapieanwendung XY nicht machen, dass ich dann am Schwesternzimmer diskutieren muss. Das sollte so nicht vorkommen.

Ebenso wenn die Bezugstherapeutin Urlaub hat, sollte dazu eine Vertretung ├╝bernehmen. Urlaub ist planbar und somit ist auch eine Vertretung m├Âglich. Wenn man einen Termin au├čerhalb der Regel bei seinem Bezugstherapeuten haben m├Âchte, bin ich wieder beim Schwesternzimmer und muss dann fast betteln, dass ist sicher nicht die Intention der Reha-Klinik.

Mein klarer Favorit hier in der Klinik ist der Hydrojet. Dieser sollte allerdings auch in der Freizeit nutzbar gemacht werden. Zweimal in der Woche war das Maximum, sehr schade. Die Therapeuten sind alle sehr gut geschult und wissen, worauf es ankommt und korrigieren, wenn n├Âtig.

Insgesamt bin ich mit der Reha aber sehr zufrieden. Pers├Ânliche W├╝nsche und Anliegen wurden bearbeitet und haben den Aufenthalt sehr angenehm gemacht. Die Landschaft rund um die Klinik ist sehr naturbelassen und l├Ądt zum Entspannen und Erholen ein.

Ich w├╝rde diese Klinik klar weiterempfehlen. Es gibt sicher immer etwas, was nicht so gut funktioniert, dass ist aber generell in allen H├Ąusern und Einrichtungen der Fall. Da muss dann eben jeder selber wissen, was er m├Âchte und worauf es im pers├Ânlich ankommt.
Katrin Bleick aus G├╝strow schrieb am 29. Februar 2024
Ich war 5 Wochen in der Klinik. Frau Koch als Psychologin und Frau Erikhova als ├ärztin waren fachlich kompetent und freundlich. Auch die Sporttherapeuten sowie das Personal im Speisesaal waren sehr nett. Super Verpflegung! Insgesamt konnte ich viel f├╝r mich mitnehmen. Auf meine Bed├╝rfnisse wurde reagiert und der Therapieplan angepasst. So stelle ich mir eine medizinische Rehabilitation vor. Vielen Dank f├╝r die gute Betreuung an alle Mitarbeiter. Mit freundlichen Gr├╝├čen Katrin Bleick
Gabriele Putze aus Berlin schrieb am 21. Dezember 2023
Ich befand mich vom 16.11.2023 bis 14.12.2023 in Ihrer Einrichtung und war sehr zufrieden. Alle waren sehr freundlich. Besonders lobenswert sind der Fahrdienst der Klinik und das - so noch nie erlebte - Kulturangebot. Ich habe es sehr genossen, allabendlich nach meinen eigenen W├╝nschen die verschiedensten Kulturangebote wahrnehmen zu k├Ânnen. Auch die Ausflugsfahrten waren toll.
Das Einzige, was ich leider nicht so toll fand, war das Nordic Walking. Ich bin ge├╝bte Nordic-Walkerin, aber dasTempo, welches gegangen wurde, war viel zu hoch f├╝r eine Gruppe, in der sich auch Unge├╝bte und Anf├Ąnger befanden. Und es wurde nicht auf die richtige Technik geachtet, nur die Einweisung macht es nicht.
Aber insgesamt war der Aufenthalt bei Ihnen sehr angenehm und ich m├Âchte mich beim gesamten Klinikteam herzlichst bedanken.
Sabine Neugebauer aus Leipzig schrieb am 15. Dezember 2023
Ich war von Ende November bis Mitte Dezember zur Reha zwecks Asthma/ Long Covid. Ich habe mich sehr wohl und aufgehoben gef├╝hlt. Die ├ärzte und Therapeuten waren einsame spitze. Ich habe viel gelernt und konnte auch viel mitnehmen. Ich hoffe sehr dass ich das meiste in meinen Alltag mit einbeziehen kann, vor allem dem Sport und die Atem├╝bungen. Ich war mit 2 Begleitkindern da. Die Organisation, vor allem mit den Kindern, das Bringen zur Schule und das Abholen hat super funktioniert. Auch die Organisation vor Beginn der Reha, die Damen an der Rezeption und auch der Service beim Essen muss ich hier lobend erw├Ąhnen. So hatte ich mir das alles vorgestellt und meine Erwartungen sind voll erf├╝llt worden! Ein positiver Nebeneffekt war, dass wir einige neue Bekanntschaften gemacht haben und wunderbare Leute kennenlernen durften!! Ich kann die Klinik mit bestem Gewissen weiter empfehlen!!
Margitta Feist aus Berlin schrieb am 27. Oktober 2023
Liebes Team der Reha Klinik Garder See in Lohmen,
vom 11.9.-4.10.2023 war ich zur Kur in der Reha Klinik Garder See in der Orthop├Ądischen Abteilung. Die Behandlung, die ich durch ihre/en ├ärztin, Arzt und Therabeuten erfuhr, hat mir sehr geholfen. Die verordneten Therapien waren vielseitig und gut abgestimmt, zeigten Wirkung und mir ging es am Ende der Kur viel besser.
Die sch├Âne Lage der Klinik in mitten der Mecklenburgischen Seenlandschaft und die saubere Luft trugen zum besseren Wohlbefinden bei.
M├Âchte mich hiermit ganz herzlich bei der/dem behandelte ├ärztin, Arzt und allen Therapeuten und dem weiteren Versorgungspersonal der Klinik bedanken.
Margitta Feist aus Berlin
Heiko Sander aus Cottbus schrieb am 26. Oktober 2023
Vom 19. Juli bis zum 9. August 2023 war ich zusammen mit meinem Sohn Domenic in der Rehaklinik ÔÇ×Garder SeeÔÇť. Es war eine sehr sch├Âne Zeit, in welcher ich viel mitgenommen habe. Die Behandlungen waren perfekt aufeinander abgestimmt. Nordic Walking fehlt mir so sehr, das war immer so toll. Auch die Tiertherapie vermisse ich sehr. Es war traumhaft in dieser Rehaklinik. Sollte ich noch einmal die Chance f├╝r eine Reha bekommen, komme ich gerne wieder.


Vielen lieben Dank f├╝r Alles und liebe Gr├╝├če an alle Therapeuten und das gesamte Klinikpersonal!
Susanne Aufderstroth aus Velbert schrieb am 12. Oktober 2023
Mein Aufenthalt in Lohmen vom 02.08.23 bis zum 06.09.23 war wirklich toll. Ich bin LongCovid Patientin und habe mich rund herum wohl gef├╝hlt. Mein Zimmer war sch├Ân, die Aussicht super sch├Ân. Die Landschaft und die Ruhe dort ist ein Traum. Wer Aktion und HalliGalli braucht ist dort wahrscheinlich sehr entt├Ąuscht. F├╝r mich war es dort absolut richtig, wundersch├Ân und perfekt ­čśë
Auf meine Z├Âliakie wurde sehr vom K├╝chen und Bedienungspersonal eingegangen. Und es hat alles super geschmeckt. Das gesamte Personal im Speisesaal war super toll ;-). Alle leisten dort eine tolle Arbeit. Egal ob bei der Hilfe von ├Ąlteren und oder gehbehinderten Menschen, ob bei COPD Patienten oder bei W├╝nschen. Sie waren alle immer sofort zur Stelle. Und vor allem die Auswahl an Wurst, K├Ąse, Salaten, Brotsorten (was f├╝r mich zwar nicht in Frage kam, aber auch meine glutenfreie Auswahl war super), Marmelade, Michsorten usw. war einfach top.
Das Internet kostet Nerven, egal ob man es f├╝r teuer Geld dazu bucht oder nicht. Denn es ist immer schlecht.
Mein Therapieplan war f├╝r mich (ohne Kondition) gut zu bew├Ąltigen, manches ging nicht, aber das war okay. Fast alle Therapeutinnen und Therapeuten sind nett und freundlich, vor allem war f├╝r mich die Atemtherapie besonders wichtig und ich habe sehr viel gelernt.
Nur ein Therapeut ist in dieser Klinik nicht richtig mit seiner ganzen Art, (wie beim Bund). Denn die Patienten mit wirklich vielen k├Ârperlichen Problemen waren bei besagtem Herrn schlecht aufgehoben, weil ihm Empathie und Einf├╝hlungsverm├Âgen fehlt. Und er sich bei der Ausdauer und Kraftsport nicht die M├╝he gemacht, zu lesen, welche Krankheit auf den Therapiepl├Ąnen stehen. Von allen hat er erwartet, dass man viel Power hat.
Ein anderer Therapeut hingegen hat mit seinem Witz und Charme viele Patienten sehr gut motivieren k├Ânnen.
Mein besonderer Dank gilt meiner Ärztin.
Im gesamten letzten Jahr seit meiner Coronaerkrankung habe ich viele ├ärzte aufgesucht, meine Lungenfach├Ąrztin zB. die mich auf Psyche abstempeln wollte. Und auch noch einige mehr.
Meine ├ärztin hatte f├╝r mich Zeit, w├Ąhrend meiner gesamten Zeit in Lohmen. Sie hat sich alle von mir mitgebrachten Unterlagen/Arztberichte durchgelesen und hat versucht mir zu helfen.
DANKE DANKE DANKE f├╝r Ihre emphatische fachkompetente Art, sich Ihren Patienten zu widmen.
Das gesamte Gel├Ąnde war super gepflegt und in jeder "Ecke" des Gel├Ąndes konnte man seine Ruhe finden..
Ich komme sehr gerne wieder und w├╝nschen allen Mitarbeitern der gesamten Klinik alles erdenklich Gute.
Karin Herberger aus Norderstedt schrieb am 9. Oktober 2023
Eigentlich wollte ich mit meiner Lungenfibrose zur Reha an die Nordsee. Aber mein Kostentr├Ąger wollte, dass ich nach Lohmen fahre. An den Gardasee? fragten Freunde. Nein, Garder See! Wo ist das eigentlich?
Nun gut, wie sch├Ân, dass ich dort gelandet bin. Ich durfte vom 21. September 2023 bis in den Oktober hinein 19 Tage Reha in der tollen Klinik (Pulmologie) und der wunderbaren Umgebung machen. Und ich brauchte noch nicht einmal selbst zu fahren, sondern wurde wie ein VIP kutschiert.
Alle in der Klinik waren sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Mein Behandlungsplan war ambitioniert, aber zu schaffen. Ich wurde gefordert, aber nicht ├╝berfordert. Mein Zimmer war gut, viel Stauraum und ein sehr bequemes Bett. Es gab sogar eine kleine Terrasse mit Seeblick.
Vielleicht der einzige Schwachpunkt : das WLAN. W├Ąre sch├Ân, wenn es deutlich leistungsf├Ąhiger w├Ąre. Aber das ist wohl der Lage geschuldet und zu verschmerzen.
Danke nochmal an alle, mit denen ich es zu tun hatte. Besonders auch an Fr. Dr. Lamm f├╝r ihre Zeit und Umsicht.
Prammer Rudolf aus 34253 Lohfelden schrieb am 17. September 2023
Liebes Reha-Klinik Team, ich war vom 22. August f├╝r 3 Wochen bei Ihnen angemeldet. Leider hatte ich genau nach 2 Wochen meinen Unfall. Ich will mich f├╝r Ihre Anteilnahme und Behandlung auf das aller h├Âchste bedanken !!!
Ihre Sorgfalt mir gegen├╝ber, auch wenn ich es selbst gar nicht richtig mit bekommen habe ist aller Ehren wert. Von Ihnen bin ich dann in die Klinik nach Gr├╝tzow verlegt worden. Meine Frau kam dann nach Gr├╝tzow in die Klinik zu Besuch. Mit Ihrer Hilfe konnte meine Frau mein Gep├Ąck in der Reha-Klinik packen und mit Hermes dann nach Hause schicken lassen. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich, hilfsbereit und immer f├╝r ein Gespr├Ąch da. Falls ich irgend einmal wieder eine Klinik aufsuchen muss, w├Ąre es sehr sch├Ân wenn das genau so vorteilhaft w├Ąre wie in Ihre Klinik.
Susanne Gutzeit aus Dresden schrieb am 7. September 2023
Ich war vom 12.07.-30.08.2023 in dieser Klinik und bin mit ganz vielen Impulsen f├╝r meinen Alltag nach Hause gegangen.
Die Lage der Klinik, die Umgebung lassen einen zur Ruhe kommen, was bei meinem Krankheitsbild auch sehr wichtig war. Dabei hatte ich einen vollen Terminplan, was am Anfang Gew├Âhnung bedurfte, aber mir insgesamt sehr gut getan hat.
Alle Mitarbeiter machen einen tollen Job (K├╝chenpersonal, Reinigungsmitarbeiter, Physiotherapeuten, Sportprofis ­čśë, Ergotherapeuten, Mitarbeiter vom Sozialen Dienst, ├ärzte und Psychotherapeuten). Ich habe mich rundum gut betreut gef├╝hlt, auf kleine Sonderw├╝nsche (Therapieplan, Umsetzen im Essensraum) wurde immer eingegangen. Auch die Therapien waren eine gute Mischung aus unterschiedlichsten Aktivit├Ąten und dann wieder ÔÇ×geistigerÔÇť Natur, um Themen f├╝r sich zu bearbeiten.
Ich werde die Klinik auf alle F├Ąlle weiter empfehlen und w├╝rde mich freuen, wenn ich in 4 Jahren wieder dahin fahren k├Ânnte
Anett Hotzel aus Erfurt schrieb am 11. August 2023
Ich war vom 21.6. bis 9.8. in der Klinik (Psychosomatisch) mit 2 Wochen Verl├Ąngerung, ich habe mich sehr wohl gef├╝hlt und es hat mir gut getan! Alle sind sehr freundlich, besonders geholfen hat mir meine Therapeutin und die Sozialberaterin! Durch die Therapien ist man abgelenkt und aktiv motiviert. Man muss sich bem├╝hen auch Zuhause weiter zu machen, sonst war es umsonst. Die Umgebung ist Natur pur, wer Ruhe braucht, hat sie hier. Ich w├╝rde es weiterempfehlen und auch wieder kommen.
Marita G. schrieb am 3. August 2023
Liebes Reha-Team,
ich war vom 13.06.-04.07.2023 nach meiner OP an der H├╝fte bei Ihnen zur Reha. F├╝r mich als blinde Frau waren die Gegebenheiten (fremde Umgebung und fremde Personen) am Reha-Standort besonders schwierig vor der Reha einzusch├Ątzen. Die gemischten Gef├╝hle wurde positiv ├╝berrascht. So ging das Klinikpersonal von Anfang an auf meine Blindheit ein und erm├Âglichten eine bestm├Âgliche Wiederherstellung meiner Beweglichkeit. Besonders bedanken m├Âchte ich mich f├╝r die Erm├Âglichung gesonderter Therapien im Schwimmbad, die ohne St├Ârung durch Hintergrundger├Ąusche organisiert wurden. Den Krankenschwestern, die mich zu den Anwendungen und dem Speiseraum begleitet haben, gilt mein Lob f├╝r ihre freundliche Betreuung.
Christine Stemmer schrieb am 19. Juli 2023
Liebes Reha-Team.
meine Reha bei Ihnen konnte trotz Handicap Schulter stattfinden. Vielen Dank daf├╝r und auch f├╝r die sehr freundliche Unterst├╝tzung und Hilfsangebote!
Mir hat es sehr gut in Lohmen gefallen. Die Natur hat mir gut getan, das morgendliche Laufen, die Ger├Ąte und vor allem auch die Gespr├Ąche mit den anderen Patientinnen/Patienten. Ich kann Lohmen nur empfehlen! Wer hat zuhause schon eine gro├če Auswahl an Wurst, K├Ąse, Marmelade, Brot/Br├Âtchen, Salaten und Mittagessen. Es handelt sich um eine Klinik und kein Hotel. Ich bitte daran zu denken, dass alles von der Allgemeinheit n├Ąmlich uns bezahlt wird.
Das Personal im Speisesaal war bis auf wenige Ausnahmen immer sympathisch mit einem L├Ącheln und sehr hilfsbereit. Am Empfang gab es immer ein L├Ącheln und freundliche Ausk├╝nfte. Eine Dame dort mit Z├Âpfen k├Ânnte allerdings von einer Schulung f├╝r den Empfang profitieren ;o) Auch auf der Station waren alle Schwestern hilfsbereit und immer f├╝r Hilfe, eine Information und Unterst├╝tzung da.
Schade fand ich das langsame Internet und dass ein Laptop nicht gleichzeit mit dem Mobiltelefon im W-LAN sein kann. Abgesehen davon, dass 10,00 Euro/Woche recht anspruchsvoll im Preis sind.

Und ich h├Ątte mir mehr Zeit zwischen den einzelnen Therapien gew├╝nscht. Es war nach dem morgendlichen Laufen oft schwierig in 15 Minuten zu fr├╝hst├╝cken (wof├╝r dann ein Genusstraining?) und sich f├╝r die n├Ąchste Therapie frisch zu machen/umzuziehen. Im feuchten T-Shirt mag niemand sitzen.
Ich finde eine geschlossene Gruppe w├Ąre w├╝nschenswert, denn es werden dort recht pers├Ânliche Dinge besprochen und neue Patienten hemmen die Redebereitschaft.
Dies ist als konstruktive Kritik gemeint bzw. sollen auch Anregungen sein, die von Mitpatienten ebenso ge├Ąu├čert wurden.
Vielen Dank f├╝r die sch├Âne Zeit!
Administrator-Antwort von: Martina
Sehr geehrte Frau Stemmer,
vielen Dank f├╝r Ihr Feedback. Die von Ihnen angesprochenen Dinge werden wir intern besprechen und bestm├Âglich versuchen ├Ąndern.

Alles Gute weiterhin f├╝r Sie!
Ihre Rehaklinik "Garder See" GmbH
Marlene Schwanbeck aus Tessin schrieb am 20. Juni 2023
Ich war vom 11.5.23-8.6.23 in der Klinik auf der orthop├Ądischen Station. Bin mit einem komischen schlechten Gef├╝hl hingefahren da ich viele schlechte Bewertungen gelesen habe. Ich muss sagen mir hat die Reha sehr gut gefallen. Alle sehr freundlich. Der Therapieplan sehr umfangreich. Besonderen Dank gilt Frau Dr. Borchert. Sie hatte immer ein offenes Ohr und hat mir sehr geholfen.
Brauer,Alex. aus Klink schrieb am 5. Juni 2023
Lohmen - nach googeln und diverser Patienteneintr├Ąge mulmiges Gef├╝hl.
Aber: Von Anfang bis Ende volle Zufriedenheit und das ist ehrlich gemeint! Das Zusammenspiel von Ärzten und Therapeuten , auch nach medizinischem Rückfall bei mir, einfach vorbildlich. Patientenorientiert und freundlich, kompetent und ein leistungsstarkes Team zeichnen die Einrichtung aus. Dafür ein besonderer Dank.
Verpflegung: auch nach f├╝nf Wochen keine Langeweile, gro├če Buffett - Auswahl morgens und abends, Mittagstisch ebenfalls sehr gut und Personal was sehr umsichtig und h├Âflich jeden Tag agierte.
Reinigung: freundlich, immer ansprechbar und hilfsbereit - einfach top.
Sozialdienst,DRV: sehr kompetent, einfach prima
Jetzt zu meiner, pers├Ânlichen, Kritik: Internet - dringender Handlungsbedarf, Preisgestaltung sollte ├╝berdacht werden. Einkaufen - ein viel zu kleines Sortiment, Einkaufsm├Âglichkeiten fussl├Ąufig nicht zu erreichen, gro├čes Manko und ebenfalls die Preise. Leute, das ist nicht Patientenfreundlich, das ist eigentlich ein Unding.
Fazit: Vielen Dank f├╝r eine intensive und positive Zeit, hat mir sehr geholfen.
Tip: die besten Kontakte in der Bushaltestelle ­čÖé
Patricia Johannes schrieb am 25. April 2023
Liebes Reha-Team,
als ich meine Bewilligung zur Reha bekommen hatte, und drauf stand "Psychosomatische Abteilung" und dann 5 Wochen war ich erst einmal schokiert. So hatte ich meinen Gesundheitszustand gar nicht gesehen. Ich war von "Orthop├Ądie" ausgegangen. Mein Wunsch war es, zu Euch zu kommen, da mein Mann bereits 7 Jahre vorher auf der Inneren Abteilung war und ich nur Gutes sehen und h├Âren konnte. Am 15.06.22 war Reha-Antritt. Und ich muss sagen, es war f├╝r mich ein absoluter Segen. Leider konnte ich nur eine Woche der angebotenen zwei Wochen Verl├Ąngerung wahrnehmen, aber ich hatte sehr viel f├╝r mich mitgenommen.
Vom Zimmer, ├╝ber Personal, das Essen (joar...manches h├Ątte besser sein k├Ânnen, aber es ist auch kein Restaurant und ich bin immer satt geworden-aber ich hatte das unsagbare Gl├╝ck, im kleinen Raum sitzen zu k├Ânnen), Anwendungen und Gespr├Ąchen sowie Mit-Patienten war alles super. Klar gab es hin und wieder etwas, was nicht so richtig lief, aber wo ist das nicht? Ich bin mit ganz wenig Erwartung angekommen und wurde positiv ├╝berrascht.
Leider musste ich zwischendurch 9 Tage in Quarant├Ąne, da ich mich dort mit Corona angesteckt hatte, aber gut, h├Ątte mir woanders auch passieren k├Ânnen. Gew├╝nscht h├Ątte ich mir zu dem Zeitpunkt, ein Zimmer unten zu haben, damit man mal ein paar Schritte drau├čen auf dem Rasen h├Ątte machen k├Ânnen. 9 Tage auf dem Zimmer waren doch hart, aber auch das habe ich hinbekommen mit einer dort lieb gewonnenen Freundin.
Sonntags war immer meine Spaziergangrunde um den See, zweimal sogar die ganz gro├če Runde mit 17km. Einfach herrlich die Natur dort. Fahrrad hatte ich mit (es gibt Stellpl├Ątze) sodass ich auch einige Male in Krakow war.
Noch immer darf ich die Reha-Nachsorge (T-Rhena) in Anspruch nehmen und bin noch mit einigen Mit-Patienten bis heute in Kontakt. Wir hatten in der freien Zeit m├Ąchtig viel Spa├č. Ich bin sehr dankbar f├╝r die Zeit dort. Und da es mir und meinem Mann so gut in Lohmen gefallen hat, haben wir uns in dem naheliegenden Campingplatz einquartiert und kann nun mit einem L├Ącheln die morgendliche Ausdauer-Geh-Runde beobachten. Ich hoffe, dass ich meine n├Ąchste Reha wieder bei Euch verbringen darf. Vielen Dank f├╝r die sch├Âne Zeit!
Administrator-Antwort von: Martina
Liebe Frau Johannes,

es freut uns wirklich sehr, dass es Ihnen bei uns so gut gefallen hat und Ihr Aufenthalt in unserer Klinik so nachhaltig ist.
Vielen Dank f├╝r die lieben Worte!
Frank P├Âtter schrieb am 6. Februar 2023
Die Anwendungen waren vielf├Ąltig und qualitativ hochwertig, von jedem etwas. Die Mitarbeiter sind alle hoch motiviert und nett. Evtl. sollte bei den Belastungen noch mehr auf den medizinischen Befund des Patienten geachtet werden. Therapie├Ąnderungsw├╝nsche wurden ber├╝cksichtigt. W├╝nschenswert w├Ąren ├ľffnungszeiten der Kraft -und Ergometerr├Ąume , Schwimmhalle und Sauna bereits ab 16:00 Uhr zur freien Verf├╝gung. Bei der Zusammensetzung der Tische im Speisesaal sollte evtl. auf etwa gleiches Alter und Aufenthaltszeitr├Ąume geachtet werden. In Pandemiezeiten sollten grunds├Ątzlich 2 Tische zusammengestellt werden, um eine Besetzung von mindestens 4 Personen absichern zu k├Ânnen. Nur so k├Ânnen gewollte Kontakte entstehen. Ich sa├č z. B. 4 Wochen allein am Tisch , nur mit einem ambulanten Patienten Mittags. Unterkunft war perfekt bis auf das harte Stahllattenrost. Hier sollten Topper bei Bedarf zur Verf├╝gung stehen, was leider nicht der Fall war. Cafeteria super. Zur Abendgestaltung k├Ânnten man zus├Ątzlich gezielt Kartenabende wie Romme, Skat bzw. Doppelkopf anbieten. Evtl. auch mehr Kinoabende mit aktuellen Filmen. Mir ist in den 4 Wochen trotz Verl├Ąngerung nie langweilig geworden, bis auf die Zeit von 16:00 - 18:30. Der Genesungserfolg und die Rehabilitation sollte sich bei mir eingestellt haben. Mit der Verpflegung war ich auch zufrieden. Etwas weniger Salate, daf├╝r R├╝hrei bzw. Spiegeleier w├Ąre eine Alternative. Ich kann die Rehaeinrichtung nur weiterempfehlen und hoffe, dass meine gutgemeinten Hinweise etwas Ber├╝cksichtigung finden. Auf ein Wiedersehen.